Sieben Sekunden Ewigkeit

Am 19.1.2017 um 19 Uhr, im „Archiv der Zeitgenossen“ der Donau-Universität Krems, das Peter Turrinis Vorlass (und seit 2016 auch einige Turrini-Portraits von Edi Sauerzopf) aufbewahrt:

Werkstattgespräch & Buchpräsentation: „Sieben Sekunden Ewigkeit“
Peter Turrini spricht mit: Sandra Cervik (Darstellerin), Stephanie Mohr (Regie), Miriam Busch (Bühnenbild), Herbert Föttinger (Künstlerischer Direktor Theater in der Josefstadt)

Moderation: Maria Teuchmann, Thomas Sessler Verlag, Wien
Buchpräsentation: Sandra Gründhammer, Haymon Verlag

Peter Turrinis neues Theaterstück „Sieben Sekunden Ewigkeit“ erscheint im Haymon Verlag und ist eine Annäherung an die Filmschauspielerin und Erfinderin Hedy Lamarr (geboren 1914 als Hedwig Eva Maria Kiesler in Wien). Es wird 2017 im Wiener Theater in der Josefstadt uraufgeführt.
Eintritt zum Werkstattgespräch frei, Anmeldung erbeten (bei Beatrix Vigne +43 2732 893 2573 beatrix.vigne@donau-uni.ac.at)

Das Theater in der Josefstadt stellt 2 x 2 Eintrittskarten für eine Vorstellung von „Sieben Sekunden Ewigkeit“ zur Verfügung, die unter den Besuchern des Werkstattgesprächs verlost werden!

Den Schriftsteller Peter Turrini hat Eduard Sauerzopf 1973 kennengelernt. Turrini war damals einen Monat lang Gast im Atelierhaus des Kulturvereins Neumarkt an der Raab (ein Teil von Turrinis „Alpensaga“ entstand in dieser Zeit bzw. an diesem Ort), gleich nach H. C. Artmann, der ihm eine Notiz hinterließ, die ebenso in den von Eduard Sauerzopf geführten Gästebüchern des Neumarkter Kulturvereins verewigt ist wie ein Eintrag von Peter Turrini himself: